Zur Saison 2019 wird gespielt.

 

 De Reise nao Kapstadt

 

Lustspiel in 5 Bildern von Theodor Schübel

 Niederdeutsch von Meike Meiners

 bearbeitet und in Halterner Platt übertragen von

Heinz Kallhoff

 

 

                                  Sonntag,   3. Februar 2018, 16.30 Uhr

                                  Samstag,  9. Februar 2018, 19.00 Uhr

                                  Sonntag, 10. Februar 2018, 16.30 Uhr

                                  Sonntag, 17. Februar 2018, 16.30 Uhr 

 

Eintritt: 8,00 €

 

Wir Spielen in der Aula des Joseph König Gymnasium.

45721 Haltern am See, Holtwicker Straße 3 - 5.

Nähe Hauptbahnhof.

 

Kartenvorverkauf:

Die Karten sind aktuell im Vorverkauf!

Bei Tabak & Geschenke Bilkenroth, Merschstr. 2, 45721 Haltern am See

Bei Buchhandlung Kortenkamp, Markt 2, 45721 Haltern am See

 

                          „De Reise nao Kapstadt“ ist im Theaterverlag Karl Mahnke, Verden/Aller erschienen

 

Es spielen mit:

 

Karl Flottbeck, Ingenieur                              Reiner Gerdes

Annette, seine Frau                                     Julia Rauhut

Elfriede Krey, seine Schwiegermutter          Doris Niklas

 

Robert Wächter, Annettes Kollege               Erich Meinker

Lotte Bender, Annettes Freundin                  Vera Herzog- Sasse

 

Kurtchen Krumme, 1. Besucher                   Georg Röer

Hansotto Hummerich, 2. Besucher              Jerry Schüttert

 

Souffleusen                                                   Margret Wittek &

                                                                      Katharina Groneck

 

Masken                                                         Petra Geilmann

Bühnentechnik                                              Willi Deckling

 

Bühnenbau Team                                          Reiner Gerdes +                                                                                                            Team

Kostüme/Requisiten                                      Gemeinschaftswerk

 

Regie                                                             Elisabeth Sasse

 

Ingenieur Karl Flottbeck ist zwar verheiratet, doch ein nicht immer treuer Ehemann.

Er muss eine vierwöchige Reise nach Kapstadt antreten,

sehr zum Leidwesen von Frau und Schwiegermutter.

Denen sagt er aber nicht die ganze Wahrheit über den wahren Grund

seiner „Dienstreise“.

 

Sehr schnell muss Karl jedoch nach seiner Rückkehr

erkennen, dass Lügen leider kurze Beine haben. Denn er hat

sich, kaum wieder zu Hause, schon bald mit einer

anstrengenden, liebestollen Freundin, zwei höchst

unwillkommenen, lästigen Besuchern und einem nervigen

Nebenbuhler herumzuschlagen, ganz zu schweigen von

Ehefrau und Schwiegermutter.

 

All das führt in den 5 Bildern dieses turbulenten Lustspiels zu

Höchst verzwickten Situationen, die bei Karl und seinen sechs

Mitspielern Stress erzeugen, gleichzeitig aber beim Publikum

für hundert Minuten Heiterkeit sorgen.

 

Die Plattdeutsche Bühne Haltern wünscht ihren

Besucherinnen und Besuchern, die ihr schon seit 1989 bei den

alljährlichen Aufführungen die Treue halten, dazu viel

Vergnügen.

 

Das Ensemble der Plattdeutschen Bühne Haltern wünscht viel Vergnügen.

Wir machen nach dem 2. Bild fünf und nach dem 5. Bild 20 Minuten Pause.